50% Sparen mit dem Gutscheincode: Cannabuben50 + ab 89€ Kostenloser Versand *

REISEN MIT CBD – KANN ES ZU PROBLEME KOMMEN

Aktualisiert: 28/01/2022
3 Min. Lesezeit
Kategorie:
Inhaltsverzeichnis

CBD auf Reisen: Fünf Tipps zum Reisen mit Cannabidiol

Menschen werden oft davor gewarnt, mit CBD zu reisen. Das hat offensichtlich einen guten Grund, denn es geht nicht immer ohne Probleme: Einige Mitarbeiter am Flughafen wissen nicht, was sie sehen. Finden Sie jetzt heraus, ob Sie bei Reisen in andere Länder wirklich auf CBD verzichten müssen!

CBD innerhalb der EU und Schengenraum

Entscheidend für CBD-Reisen ist zunächst die Rechtslage. Das Problem dabei liegt auf der Hand: Es gibt keine EU-weit einheitliche Regelung dazu. Auch innerhalb der EU gibt es große Unterschiede: Länder wie die Niederlande haben den Umgang mit Cannabis und all seinen Produkten gelockert. Andere Länder wie Italien können CBD tolerieren, solange der THC-Anteil darin 0,6 % nicht überschreitet. In der Schweiz können CBD-Produkte sogar 1,0 % THC enthalten. Siehe auch „THC-Beschränkungen für Industriehanf in der EU“

Menschen werden oft davor gewarnt, mit CBD zu reisen. Das hat offensichtlich einen guten Grund, denn es geht nicht immer ohne Probleme: Einige Mitarbeiter am Flughafen wissen nicht, was sie sehen. Finden Sie jetzt heraus, ob Sie bei Reisen in andere Länder wirklich auf CBD verzichten müssen!

Entscheidend für CBD-Reisen ist zunächst die Rechtslage. Das Problem dabei liegt auf der Hand: Es gibt keine EU-weit einheitliche Regelung dazu. Auch innerhalb der EU gibt es große Unterschiede: Länder wie die Niederlande haben den Umgang mit Cannabis und all seinen Produkten gelockert. Andere Länder wie Italien können CBD tolerieren, solange der THC-Anteil darin 0,6 % nicht überschreitet. In der Schweiz können CBD-Produkte sogar 1,0 % THC enthalten. Siehe auch „THC-Beschränkungen für Industriehanf in der EU“

USA und Cannbidiol

Immer mehr US-Bundesstaaten legalisieren oder entkriminalisieren Marihuana. Dennoch gibt es einige praktische Probleme, wenn Sie planen, dorthin zu reisen. Der Eintritt steht an erster Stelle. Selbst wenn Sie in einen Staat reisen möchten, in dem Marihuana legalisiert wurde, ist es strengstens verboten, alle Formen von Marihuana in das Land zu bringen. Dies liegt daran, dass bei der Einreise in die Vereinigten Staaten Bundesgesetze gelten, in denen Marihuana-Produkte weiterhin illegal sind.

Anders sieht es bei Reisen in die USA aus. Hier stellte die TSA 2018 klar, dass das Reisen mit CBD im Gepäck problemlos möglich ist. Dies gilt jedoch nur für Inlandsflüge. Wie bringt man Cannabidiol in die USA? Nein, es ist illegal! Dadurch werden Sie verklagt.

Tipp 4: CBD ist ein Produkt aus Hanf. Als Faustregel gilt also, dass in Ländern mit einer liberalen Einstellung gegenüber Cannabis auch CBD kein Problem darstellt. Eine liberale Haltung bedeutet, dass Besitz, Verkauf und Konsum straffrei sind oder zumindest der Besitz geduldet wird. Achtung – von jeder Faustregel gibt es Ausnahmen!

Länder mit liberaler Haltung zu Cannabis sind zum Beispiel:

  • Niederlande
  • Schweiz
  • Kanada
  • Uruguay

In folgenden Bundesstaaten der USA ist Cannabis schon legalisiert:

  • Washington
  • Oregon
  • Alaska
  • Kalifornien
  • Colorado

Soll Cannabidiol in das Handgepäck?

Wer nur ein paar Stunden unterwegs ist und es nicht beantragen kann, sollte es ins große Reisegepäck packen. So vermeiden Sie unnötigen Stress, da Ihr Handgepäck gründlich kontrolliert wird. Wenn Sie es jedoch nicht vermeiden können, weil Sie einige davon spontan verwenden möchten, befolgen Sie diese Tipps. Sie bereiten Sie darauf vor, unangenehmen Fragen, sogar Hinweisen, mit Zuversicht zu begegnen.

Checkliste für deine Reise mit CBD

  • für aktuelle Infos sorgen: Botschaft oder Zollamt des Ziellandes fragen
  • Liste aller Inhaltsstoffe: möglichst in Landessprache? Mindestens auf Englisch!
  • Eventuell: Laboranalyse herunterladen
  • Originalverpackung mitnehmen, sofern vorhanden

Die aktuelle Rechtslage ändert sich häufig, teilweise ohne Wissen der Öffentlichkeit. Einige Länder erhalten auch mehr Aufmerksamkeit als andere. Würde beispielsweise Kenia diesbezüglich die Gesetze ändern, würde das der durchschnittliche Bundesbürger kaum bemerken.

Die restlichen Punkte kannst du nur bestehen, wenn du dir sicher sein kannst, dass es keine größeren Probleme gibt. Das größere Problem bedeutet: CBD darf im Zielland nicht illegal sein. Und dann oft mehr als nur der Verlust teurer CBD-Produkte. Im schlimmsten Fall greifen die Strafbehörden ein!

Cannabis macht viele Zollbeamte misstrauisch

Marihuana hat in vielen Ländern einen schlechten Ruf. Deshalb sollte man sich nicht sicher sein, ob man Cannabidiol bedenkenlos mit sich führen kann, auch wenn es eigentlich erlaubt ist. CBD-Produkte sind noch relativ jung, weshalb viele Zollbeamte sich dessen nicht bewusst sind. Vor allem bei Verpackungen mit gut sichtbaren Cannabis-Symbolen kann es zu Problemen kommen.

In diesem Fall sollten Sie vorbereitet sein. Es wäre hilfreich, wenn Sie die obige Zutatenliste zur Verfügung stellen könnten. Natürlich wäre es schön, in der Muttersprache zu sein, aber wenn das nicht möglich ist, dann zumindest auf Englisch. Dies beweist, dass CBD nichts mit dem berüchtigten und manchmal verbotenen THC zu tun hat.

Cannabuben Spain
Cannabuben English
Cannabuben Italy
Cannabuben France
Cannabube cz
thumbs-upthumbs-downmagnifiercross