Eighty8 Disposable Vape 99% HHC Coconut – 0.5ml

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

* Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es sich bei den hier vorgestellten Produkten um keine medizinischen oder pharmazeutischen Präparate handelt. Alle getroffenen Aussagen über die Eigenschaften und Wirkungen, beruhen auf persönliche Erfahrungen durch die Anwendung dieser Produkte. 

 
 
 
Beschreibung

Eighty8 Disposable Vape Pen 99% HHC  – 0.5ml,  250 Puffs

Der neueste globale Cannabis-Trend hat auch seinen Weg nach Griechenland gefunden. Wir haben den bisher stärksten Cannabisgeschmack ausprobiert.Hexahydrocannabinol HHC hilft bei der dringend benötigten Entspannung, die wir im Alltag wünschen, mit den euphorischsten Eigenschaften, die wir in Bezug auf THC gesehen haben. Obwohl es mehr als hundert verschiedene Arten von Vaping-Säften gibt, gibt es nur wenige weit verbreitete Chemikalien wie Nikotin und Glycerin. Es ist wichtig zu beachten, dass HHC ein Cannabinoid ist, das von Roger Adams in den 1940er Jahren während des Hydrierungsprozesses entdeckt wurde.Diese Substanz war jedoch bisher illegal, da sie aus THC hergestellt worden wäre. Die Gruppe de Las Heras entdeckte 2020 ein Cannabinoid in der Pflanze Cannabis sativa.Dieses 99 % HHC-Destillat von Eighty8, das sie in ihren Stiften verwenden, wird von einem der größten Hersteller in den USA importiert und in zertifizierten Labors hergestellt. Das Verhältnis von 9R- und 9S-Molekülen liegt in einem idealen Verhältnis von 1:1 für maximale Effizienz.

Eighty8 Disposable Vape 99% HHC

  • Disposable Vaporizer Pen mit 99% HHC (Hexahydrocannabinol)
  • Verschiedene Sorten
  • 250 puffs
  • 0% THC
  • European Union Zertifiziertes Produkt

 

Genieße Top Qualitäts Produkte mit Cannabube

Genießen Sie mit uns hochwertige CBD Produkte direkt aus Deutschland.
Durch ständige Qualitätskontrollen bieten wir ihnen immer die besten Produkte für ihr Wohlbefinden zu einem Fairen Preis.
Alle unsere Produkte sind 100% Natürlich und wurden in Indoor & Outdoor Anlagen gezüchtet.

1.

Wählen Sie das gewünschte Produkt aus, legen Sie es in den Warenkorb, und bezahlen Sie bequem per Kreditkarte oder Überweisung.

2.

Nach dem Zahlungseingang, verpackt unsere Versandabteilung das Paket in seriös und geruchsneutrale Päckchen.

3.

Unser Versandpartner liefert die Bestellung direkt bis an die Haustür. Der Versand dauert in Deutschland 2-4 Werktage, Europaweit (außerhalb Deutschlands) 2-5 Werktage.

Die Häufigsten Fragen

CBD wird aus der „echten“ Cannabispflanze „Hanf“ gewonnen. Dies ist ein einjähriges Kraut mit einer kurzen Lebensdauer. Hanf wächst als Strauch und kann eine maximale Höhe von vier bis sechs Metern erreichen. Aus pharmakologischer Sicht ist Cannabisblüte besonders interessant. Da Marihuana bisexuell ist, sind die weiblichen Blüten besonders wichtig, da sie ein Cannabinoid-reiches Harz absondern.

Nein, CBD kann nicht süchtig machen. Nach dem Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) aus dem Jahr 2018 geht von dem Cannabiswirkstoff CBD keine abhängig machende Wirkung aus. Da CBD auch in keinster Weise zu Rauschzwecken missbraucht werden kann, besteht aus Sicht der WHO kein Missbrauchs- und Abhängigkeitspotenzial.

 

Bei sehr schweren Erkrankungen, wie Krebs, ist es auch in Deutschland möglich, Cannabisprodukte zur Behandlung oder zumindest Linderung der Symptome einzusetzen. Die meisten dieser Arzneimittel sind jedoch THC-haltige Arzneimittel und dürfen, außer in diesem speziellen Fall, nicht in Deutschland verkauft werden. Bisher verwendet nur ein verschreibungspflichtiges Medikament in Deutschland (Sativex) auch CBD als Wirkstoff. Da andere Länder in diesem Bereich weiter gegangen sind, kann man nur hoffen, dass CBD-basierte Medikamente bald auch in Deutschland erhältlich sein werden.

 

CBD wird mit verschiedenen Methoden aus der Cannabispflanze gewonnen. Als Rohstoff für die Gewinnung von CBD verwenden wir ausschließlich Cannabissorten aus der EU-Sortenliste, die nicht dem generellen Verbot des BtmG unterliegen. Da auch legaler Nutzhanf geringe Mengen an THC enthält, hat der deutsche Gesetzgeber eine THC-Obergrenze von 0,2 % festgelegt. Vor dieser Einschränkung war der Vertrieb von CBD-haltigen Produkten legal. Um CBD-Öl herzustellen, muss der Wirkstoff vom Pflanzenmaterial getrennt werden. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten, wie z. B. die Alkoholextraktion. Auf diese Weise wird das zerkleinerte Pflanzenmaterial mit 95%igem Speisealkohol vermischt und einige Minuten stehen gelassen, dann werden die festen Bestandteile der Mischung mit einem Sieb von der Flüssigkeit getrennt. Die Flüssigkeit wird dann gekocht, bis der Alkohol verdunstet ist und nur das Öl übrig bleibt.


Eine weitere Möglichkeit ist die Kohlendioxidextraktion, bei der flüssiges, unterkühltes Kohlendioxid als Lösungsmittel verwendet wird. Durch intensive Verdichtung bis 1.000 bar gelangt CO2 in einen überkritischen Zustand, der sich durch eine hervorragende Löslichkeit auszeichnet. Aufgrund seiner hohen Mobilität kann überkritisches Kohlendioxid selbst in die kleinsten Poren von Blüten eindringen und Wirkstoffe aus Pflanzenmaterial freisetzen. Durch anschließendes Entspannen und Erhitzen wird das überkritische Kohlendioxid wieder gasförmig und verdampft vollständig, so dass nur der reine Extrakt zurückbleibt. CO2 reagiert nicht mit dem Extrakt oder manipuliert dessen Eigenschaften. Nach der Extraktion wird ein Vorläufer von CBD, genannt CBDa, produziert. Diese Substanz unterscheidet sich von CBD durch eine weitere Molekülkette aus Sauerstoff und Wasserstoff. Wenn CBDa auf genau 120 °C erhitzt wird, findet ein Prozess namens Decarboxylierung statt.

Die Funktion von CBD wird derzeit nur in theoretischen wissenschaftlichen Arbeiten und unzähligen Erfahrungswerten beschrieben. Natürlich sind die üblichen CBD-Mengen völlig frei von Nebenwirkungen – weder kurz- noch langfristig. Die Weltgesundheitsorganisation hat sogar eine Studie, die über die Unbedenklichkeit von CBD berichtet. Die Studie ist im Internet frei verfügbar und kann in englischer Sprache unter der Suche nach „CBD study WHO“ gefunden werden. Oder über den direkten Link hier: https://www.who.int/medicines/access/controled-substances/5.2_CBD.pdf Eine CBD-Überdosierung ist unmöglich, aber große Mengen CBD sollten nicht leichtsinnig angegangen werden. Die Wirksamkeit von CBD lässt sich wie folgt erklären: CBD ist eine Substanz, die in geringer Menge auch vom menschlichen Körper produziert wird und die Funktion der Reizleitung hat.
Der menschliche Körper hat nicht nur die Fähigkeit, CBD zu bilden, sondern auch die entsprechenden Rezeptoren, die das sogenannte Endocannabinoid-System bilden. Dies kann durch extern zugeführtes CBD stimuliert werden. Die Wirkungen von CBD auf das Endocannabinoid-System des Körpers sind sehr vielfältig und werden derzeit in einer Vielzahl von Studien untersucht.

CBD wirkt nicht psychoaktiv und ist deshalb auch nicht als Suchtmittel deklariert und daher vollkommen legal zu erwerben. Die aus Hanf hergestellten CBD Produkte wie CBD Öl oder CBD Kapseln bewegen sich absolut im Rahmen des Gesetzes und können ohne Bedenken erworben werden. Aber auch CBD Blüten mit einem THC-Gehalt von unter 0,2 % sind in weiten Teilen Europas sowie in Deutschland legal zu kaufen.

 
 

Unsere Kundenbewertungen​

Werden auch Sie einer unser Kunden und lassen Sie sich von uns überzeugen

Folge uns auf Instagram!

Du möchtest nicht mehr von uns und unseres Prordukten erfahren? Folge uns auf Instagram um immer auf den neusten Stand zu sein

 
60% Rabatt ab 60€ mit dem Gutscheincode CRAZY60 + ab 100€ 10G Blüten Kostenlos! + Kostenloser Versand!
This is default text for notification bar