Mit der wachsenden Zahl von Staaten, die Marihuana in den vergangenen Annos legalisiert haben und der zunehmenden Akzeptanz von Medizinalhanf, werden gleichfalls zu jedem beliebigen Zeitpunkt mehr innovative Produkte im Besonderen auf die ältere Bevölkerung angepasst.

Dies gilt außerordentlich für Produktfamilie, die Cannabidiol oder kurz CBD enthalten. Bei CBD handelt es sich um den nicht psychoaktiven Bestandteil der Cannabispflanze, der als Öl, Tinktur, Creme oder in Gestalt von Lebensmitteln genutzt werden kann.

Dieser Wirkstoff beinhaltet viele der Benefits von Marihuana, ohne den User in diesem Fall von Seiten das via THC indizierte „High-Gefühl“ zu belasten. Die positiven Effekte, die aus der App von CBD resultieren, können während alledem insbesondere für Senioren von großem Überschuss sein.

Viele Rentner sind sich nicht darüber gezielt, inwieweit medizinisches Cannabis ihre Lebensqualität erneuern könnte. Da CBD aus der Marihuanapflanze gewonnen wird, können Rentner die medizinischen Vorzüge des Extrakts nutzen und das Kopf- oder Körpergefühl, das in der öffentlichen Erkennung etliche Male mit Marihuana in Schnittstelle gebracht wird, indessen vermeiden.

Zudem haben Rentner die Opportunität, CBD in vielen verschiedenartigen Formen wie Tinkturen, Salben oder weiteren Fabrikaten anzuwenden und in dieser Art auf das Inhalieren von Rauch zu verzichten.

CBD-Produkte können ansonsten die Notwendigkeit der Einnahme von schädlichen und süchtig machenden verschreibungspflichtigen Medikamenten verringern oder selbst ersetzen.

Nachdem dieses Wissen jetzt verstärkt in der öffentlichen Erkennung ankommen, verwundert es kaum, dass Rentner allmählich starten, ihre Vorurteile fallen zu lassen und sich intensiver mit den Optionen der Behandlung ihrer altersbedingten Krankheiten mit Cannabis befassen.

Hier sind 8 Gründe, warum CBD ein regelmäßiger Bestandteil der Gesundheitsroutine jedes älteren Leute werden sollte.

1. Schmerzlinderung

Es ist seit langem reputabel, dass Cannabis ein Schmerzmittel ist, das die Vorzüge von verschreibungspflichtigen Medikamenten teilweise klar übertrifft. So haben klinische Evaluationen bewiesen, dass Marihuana sonderlich effektiv innerhalb der Verringerung von Arthritis und Nervenschmerzen ist und die nachhaltige Heilung unterschiedlicher Muskel- und Gelenkschmerzen vorantreiben kann.

2. Knochengesundheit

CBD Öl kann gesondert für ältere Leute ein großartiges Mittel darstellen, da es die Knochengesundheit stärken und das Risiko von Knochenbrüchen senken kann. Laut einer Untersuchung kann CBD unterdessen assistieren, bestehende Frakturen zu heilen und die Knochen langfristig zu stärken.

3.  Beruhigende Effekte

Obgleich CBD für seine beruhigende Wirkung namhaft ist, kann es parallel gleichermaßen das Gefühl von Strom fördern und der menschlichen Trägheit entgegenwirken. Denn CBD kann die Zellen im menschlichen Körper stärken und zu deren vollständiger Erholung beitragen.

Darüber hinaus ist CBD ein Antioxidans, welches das Wachheitsgefühl fördern kann, das seitens die Gegenwart von freien Radikalen behindert werden kann. Eine Untersuchung zeigt, dass Cannabidiol stärkere antioxidative Wesensmerkmale hat als bspw. Vitamin C und Vitamin E.

4.  Bekämpfung von Grünem Star

Forscher untersuchen unterbrechungsfrei mehrfach die Behandlungsmöglichkeiten von Glaukom (Grüner Star) via Cannabiskonsum. Das Glaukom ist eine neurodegenerative Erkrankung und beeinträchtigt das Sehvermögen mit Hilfe einen Druckanstieg im Auge.

Seit Jahrzehnten existieren Belege dazu, dass Cannabinoide diesen Druckanstieg um bis zu 25% verringern können. Da Glaukom-Patienten die Nebenwirkungen des Cannabiskonsums von THC-haltigen Präparaten viele Male vermeiden wollen, kann sich CBD ausgezeichnet als Medikament zur Reduktion des Drucks im Auge eignen.

5.  Schlaflosigkeit und Schlafstörungen

Je älter wir werden, umso schwieriger ist es, längere Abschnitte des Tiefschlafs zu erreichen. Währenddessen der solcher Phasen erholt sich unser Gehirn und wird von toxischen Substanzen befreit. Deswegen ist die Schlafqualität gleichermaßen für die Prävention altersbedingter neurodegenerativer Erkrankungen wie Alzheimer oder Glaukom von großer Bedeutung.

Häufig nutzen älteren Personen Schlaftabletten, die ein großes Abhängigkeitspotenzial und eine Vielzahl von unangenehmen Nebenwirkungen mit sich bringen. CBD kann innerhalb der Verlängerung der Tiefschlafphase und der Reduktion von leichteren Schlafphasen unterstützen.

6.  Alternative zu verschreibungspflichtigen Medikamenten

Die Zahl der Ältere, die täglich verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen, wächst jedes Anno. Verschreibungspflichtige Medikamente können für ihre User indes enorm gefährlich sein und zu Organschäden, Gewebeschäden, Abhängigkeit und außerdem zum Tod führen.

Cannabisprodukte sind eine sichere Option zu verschreibungspflichtigen Medikamenten, da sie mit weniger Nebenwirkungen und einem geringeren Suchtpotenzial einhergehen.

Dieser Nutzeffekt wird mittels CBD verstärkt und wurde etwa in den Vereinigten Staaten längst zur Bekämpfung der Abhängigkeit von verschreibungspflichtigen Medikamenten eingesetzt. Es sind ferner weder Todesfälle noch Überdosen dokumentiert, die auf den Konsum von Marihuana zurückzuführen sind.

7.  Stimuliert den Appetit

Eine allgemeine Gefahr für die Gesundheit älterer Leute ist der Appetitlosigkeit, die zu Gewichtsverlust, Gewebeschwäche und psychischen Problemen führen kann. Währenddessen Marihuana in der Medizin schon seit langem genutzt wird, um den Appetit von Patienten zu steigern, hat sich inzwischen ebenfalls unabhängiges CBD als wirksame Appetitstimulans erwiesen.

Zusammenhängende Posts

Hinterlasse eine Antwort

Versandkostenfrei ab 60 Euro Bestellwert + 10G Trim kostenlos
This is default text for notification bar